Ein Hoch auf uns – und unsere Königspaare

Ein Hoch auf uns – und unsere Königspaare
Das Schützenfest begann traditionell wieder mit der heiligen Messe in unserer Pfarrkirche mit unserem Präses Vikar Jakub Piekielny. Anschließend ging es „auf die Halle”, die am Mittwoch wieder ordentlich besucht war. Dort wurde mit dem Königspaar Andreas und Andrea Hömberg bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen und bei guter Stimmung gefeiert. Mit dem Mondscheinwalzer wurde unser Königspaar dann nach Hause verabschiedet.     Der Schützenfestdonnerstag begann wie üblich mit dem großen Festzug, in dem das amtierende Königspaar Andreas und Andrea Hömberg mit ihren acht Hofstaatsdamen vom Limberg abgeholt wurden. Auch in diesem Jahr war der große Festzug wieder einmal eine Augenweide und konnte noch mit Glück halbwegs trocken in die Halle gebracht werden.                     Königspaar Andreas und Andrea Hömberg mit Hofstaat im großen Festzug   Unsere Jubelköniginnen Thea Wiese (25 Jahre) und Ruth Stratmann (40 Jahre) sowie der Jubelkönig Paul Stratmann (65 Jahre!!) konnten leider nicht am Festzug teilnehmen. Ruth und Paul Stratmann wurden später in der Halle geehrt. Thea Wiese war leider aus gesundheitlichen Gründen nicht beim diesjährigen Schützenfest dabei.   Vor diesen Jubilarsehrungen wurden noch die langjährigen Mitglieder geehrt. Anschließend folgte der Königstanz, der Tanz der ehemaligen Königspaare und der Kindertanz. Danach wurde wieder bis weit in die Nacht gefeiert und ein schöner Donnerstag endete mit dem Mondscheinwalzer an der ehemaligen Grundschule.   Doch nun zum Vogelschießen am Freitag, bei dem von allen Anwesenden viel Geduld gefordert war:   Das Vogelschießen ist ein alter Schützenwettbewerb, bei dem es gilt, mit einer Schusswaffe bzw. Armbrust einen hölzernen Vogel abzuschießen. (aus Wikipedia)   Soweit die Theorie – doch in der Praxis ist das mit dem „Abschießen” manchmal viel, viel schwieriger.                     Dieses Ding muss von der Stange!!!   Los ging es um kurz vor 10 Uhr mit dem Ehrenschuss des noch amtierenden Königs Andreas Hömberg, danach: FEUERPAUSE. Schließlich fanden sich einige Schützenbrüder, die die Insignien abräumten. Als nur noch Rumpf und beide Flügel hingen: FEUERPAUSE.                 Reger Andrang sieht anders aus: Schießmeister Martin Srajek (rechts) mit Schießwart Karl Schröder bei einer der zahlreichen Feuerpausen.   Dann gab es wieder ein paar Schüsse von einigen Schützenbrüdern und es blieb nur noch der Rumpf übrig. Beide Flügel holte sich unser Kaiser Franz Canisius. Es folgte: eine FEUERPAUSE. So zog sich das diesjährige Vogelschießen über den gesamten Vormittag zähfließend dahin, bis sich Carl Rüther und Jörg Henzel, der bereits im Schwagerduell mit Alexander Rüther im Jahr 2011 König werden wollte – diesem aber knapp unterlag -, ein Herz fassten und begannen, dem Vogel den Garaus zu machen.                   …..und er fiel dann doch!   Mit dem 123. Schuss holte der 39-jährige gebürtige Niedersfelder Jörg Henzel, der als Teamleiter bei der Fa. Analyticon in Lichtenfels arbeitet, um 13:27 Uhr den Rest des hölzernen Federviehs von der Stange. Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Katharina, die bei der Fa. Hoppecke Batterien beschäftigt ist. Mit Ihnen freuen sich natürlich auch ihre Kinder Prinzessin Luisa (8) und Prinz Hannes (5).                   Der neue König Jörg Henzel freut sich über den finalen Schuss!   Weiteres zum Vogelschießen: Krone: Marcel Schmidt Apfel: Reinhard Rüther Zepter: Georg Jüttemeier rechter Flügel: Franz Canisius linker Flügel: Franz Canisius Vizekönig: Carl Rüther   Das neue Königspaar Jörg und Katharina Henzel präsentierte sich im Festzug am Freitag Abend, der wegen des zeitlich langen Vogelschießens eine halbe Stunde nach hinten verschoben wurde, von ihrer besten Seite. Danach folgte der Königstanz in der Schützenhalle, wo ein weiteres Mal ordentlich gefeiert wurde. An diesem Freitag Abend war die Stimmung außerordentlich gut, zumal sich der Musikverein Rösenbeck noch einmal richtig ins Zeug legte und der Funke auf das Publikum übersprang. Am Ende dieser schönen Festtage kann man wohl mit Fug und Recht behaupten: Ein Hoch auf uns, auf dieses Leben, auf den Moment, der immer bleibt – bis zum nächsten Jahr, bei dem es hoffentlich mal wieder einen richtig spannenden Schießwettbewerb um die Königswürde geben wird!                       Ein Hoch auf uns !!!!         Unser neues Königspaar Jörg und Katharina Henzel                 „Jawoll, es geht ja doch…” Königspaar 2013/2014 Andreas und Andrea Hömberg freuen sich über ihre Nachfolger.

Bleib up do date: